Alle Posts die mit Inklusion getagged sind

Inklusion durch Leichte Sprache

In der FAZ findet ihr aktuell einen interessanten Artikel über die Leichte Sprache als vorantreibender Faktor der Inklusion. Leichte Sprache meint die Verwendung der deutschen Sprache auf A1 und A2-Niveau des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen mit Begriffen, die den Lesern und Leserinnen aus ihrer Umwelt bekannt sind, und solchen, die Bilder erzeugen.  Weiterlesen…

Die Bildungsministerin Vera Reiß über Chancengleichheit und Aufstieg durch Bildung

Am Donnerstagsabend als Gast zu einer öffentlich zugänglichen Mitgliederversammlung in die Mainzer Neustadt geladen, referiert die Bildungsministerin in einer gemütlichen Runde am runden Tisch über aktuelle bildungspolitische Themen und zukünftigen Herausforderung des Bundeslandes sowie der Republik. Zu Beginn ihres Vortrags skizziert die junge Politikerin die historische Entwicklung bildungspolitischer Entscheidungen dieses Landes und verweist auf die erfolgreiche Implementierung des Ganztagsschulkonzepts sowie der Verankerung im Schulgesetz, dass sodann die Eltern über die Inanspruchnahme des inklusiven Bildungsangebots für ihr Kind entscheiden.

Weiterlesen…

Der Deutsche Schulpreis

Seit 2006 wird der Deutsche Schulpreis jedes Jahr an innovative Schulen vergeben: http://schulpreis.bosch-stiftung.de/content/language1/html/index.aspWeiterlesen…

Demokratiepädagogik

Vor kurzem bin ich zum ersten Mal auf den Begriff Demokratiepädagogik gestoßen. Im Rahmen eines Workshops zur Umsetzung von Inklusion und der Nutzung von Vielfalt im Klassenzimmer haben wir darüber diskutiert, wie viel Selbstbestimmung Schülerinnen und Schüler im Unterricht haben und wann man demokratische Prozesse ermöglichen kann. Wo liegen die Grenzen zwischen Selbst- und Fremdbestimmung? Habt ihr hierzu schon einmal gearbeitet?  Weiterlesen…

Interkulturelle Pädagogik und Inklusion

Der Begriff „Interkulturelle Pädagogik“ bezeichnet einen pädagogischen Ansatz, dessen Ziel es ist, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Herkünften zu fördern.  Zunächst eingeführt als „Ausländerpädagogik“, weitergeführt als klassische „Interkulturelle Pädagogik“ oder „Antirassistischen Pädagogik“, wird sie schließlich in den 90er Jahren als „Interkulturelle Kommunikation“ bezeichnet.  Weiterlesen…

ZEIT-Geschehen: Inklusion, Studienwahl und überforderte Jugend?

Was diese Woche geschah:

Ich möchte nicht, dass es hier so wirkt als ob ich Werbung für die ZEIT machen möchte. Jedoch sind mir diese Woche drei Artikel ins Auge gesprungen:

Ein Beitrag über die Realität der Inkusionsumsetzung:

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2015-06/inklusion-deutschland-bildung-nachhaltige-entwicklung

 

Ferner fand ich einen Leserartikel zu Identitäskrisen im Zuge der Studienwahl sehr interessant:

http://www.zeit.de/studium/hochschule/2015-06/studienwahl-angebot-moeglichkeiten-ueberforderung

 

Hier wird kurz darüber geschrieben, ob sich die deutsche Jugend wirklich so überfordert fühlt:

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-06/stress-kinder-jugendliche-schule

Kommentare erwünscht.