Dokumentation ALPHABET: Killt die Schule unsere Kreativität?

Heute habe ich den Dokumentarfilm ALPHABET von Erwin Wagenhofer aus dem Jahr 2013 gesehen. Der Film handelt davon, wie weltweite Schulsysteme die Kreativität von Kindern und Jugendlichen verschlucken. Die Bilder zeigen unterschiedliche Teile der Erde, aber insbesondere Menschen. Internationale Bildungs- und Wirtschaftsexperten kommen zur Sprache und erklären, worauf es „ankommt“.

 

Doch auch eine Hamburger Schülerin kommt zu Wort und fordert: Lasst uns unsere Kindheit. Wagenhofer interviewt André, der niemals zur Schule gegangen ist, trotzdem fließend Deutsch spricht und Gitarrenbauer ist und den ersten Uni-Absolventen mit Down-Syndrom. Was sagt uns der Film? Weiß man nicht ganz genau, aber sonst würde er ja wohl sein Ziel verfehlen und uns in ein System zwingen.

Ich interpretiere: Sei mutig anders zu denken.

 

Hinterlasse einen Kommentar